Kommentare: 28
  • #28

    Michael Treier (Donnerstag, 06 September 2018 07:04)

    Zu Beginn unserer Projektwoche lud ich Herrn Hunfeld für einen Vortrag über die Wildbienen für die 7. Klassen der Rudolf-Steiner-Schule Dortmund/Waldorfschule ein. Gespannt hörten die Schülerinnen und Schüler dem multimedialen und lebendigen Vortrag zu, der gespickt war mit zahlreichen brauchbaren Informationen. Seine Begeisterung und Engagement übertrug sich auf alle Zuhörer. Wir können Herrn Hunfeld als Referent wärmstens empfehlen!

  • #27

    Sonja Draffehn (Donnerstag, 03 Mai 2018 13:12)

    Herr Hunfeld hat die Kindern unserer Grundschule wirklich für Wildbienen begeistern können und hat ihnen mit seinem Vortrag anschaulich und interessant Wissen vermittelt. Zusammen mit den Kindern wurde ein Wildbienenhaus für die Schule erstellt. Herr Hunfeld hatte alles sorgfältig vorbereitet, sodass die selbstständig daran arbeiten konnten. Es hat uns sehr gut gefallen. Vielen Dank!

  • #26

    Karlheinz Serwatka (Donnerstag, 26 April 2018 11:37)

    Lieber Herr Hunfeld! Ich kannte Sie bereits von einem Vortrag im März 2017 im Tierpark Nordhorn. Wieder haben Sie einen tollen Vortrag am Montag in der Samtgemeinde Emlichheim gehalten. Spannend und informativ! Absolut empfehlenswert. Vielen Dank dafür! Ich hoffe, dass viele Gemeinden und Kommunen diesem Beispiel folgen werden und Sie einladen, um die Öffentlichkeit auf das Problem des dramatischen Artenrückganges der Insekten, auch und insbesondere der Wildbienen, aufmerksam zu machen.

  • #25

    Ludger Seybering (Dienstag, 24 April 2018 08:52)

    Ganz herzlichen Dank, Herr Hundfeld, für den Super-Vortrag, den ich mit Freude genossen und viel dazugelernt habe!
    Sie haben in Emlichheim einen Mitstreiter für Ihre Sorge um unsere Wildbienen gewinnen können !!!

  • #24

    Beckonert (Sonntag, 11 März 2018 09:18)


    Lieber Herr Hunfeld, besten Dank für Ihren interessanten Vortrag über die Wildbienen. Mit viel Herzblut und einem enormen Wissen ausgestattet, erzählten Sie für mich als „Laie“ sehr beeindruckend und verständlich. Die Pflanzen in unserem Garten werden sofort „Bienengerecht“ ausgetauscht und die von Ihnen gefertigten Nisthilfen werden uns bestimmt unterstützen, im nächsten Jahr ein lebhaftes Bienenjahr zu erleben.

  • #23

    Recker (Freitag, 09 März 2018 21:20)

    Habe heute Ihren tollen Vortrag über Bienen in Emsdetten gehört.In nächster Zeit wird bei mir im Garten auch ein Bienenhotel stehen.
    Danke für den schönen Abend.
    Josef Recker

  • #22

    Jürgen Kruse (Mittwoch, 14 Februar 2018 15:10)

    Lieber Herr Hunfeld, herzlichen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz an Ihrem Infostand beim Sommerfest des NABU-Kreisverbandes Borken im Jahr 2017!
    Da Sie auch im Jahr 2018 wieder in den Kreis Borken kommen, hoffen wir auf eine weitere Verbreitung des Wissens über die Wildbienen, über sinnvolle Nisthilfen und Möglichkeiten des Artenschutzes!! Jürgen Kruse (Projektleiter Wildbienen bei NABU/BUND im Kreis Borken)
    www.hecke.wg.vu ---- Siehe auch (besonders die Dokumente!): https://www.undekade-biologischevielfalt.de/projekte/aktuelle-projekte-beitraege/detail/projekt-details/show/Wettbewerb/1857/

  • #21

    Siegfried Stöcker (Sonntag, 07 Mai 2017 14:47)

    Hallo Hermann, meine Mitstreiter und ich bedanken uns noch einmal ganz herzlich für den am 4.5.17 gehaltenen kurzweiligen kenntnisreichen Vortrag mit anschaulichem Material und sehr schönen Fotos! Wir alle haben über Wildbienen bisher nur sehr wenig bis gar nichts gewusst und es ist uns bewusst geworden dass der Bestand auch gefährdet ist. Diesen Vortrag sollten ALLE Grundschulen auch ihren Schülern gönnen. Wir werden ihn in bleibender Erinnerung behalten.
    Weiterhin alles Gute und noch viele Veranstaltungen zum Wohle unserer Natur.
    Siegfried Stöcker

  • #20

    Thomas Schubert (Montag, 01 Mai 2017 22:15)

    Herr Hunfeld hat mich am Donnerstag, dem 27.4.2017, mit seinem Vortrag bei den Landfrauen 'Lippe-Nordost' noch aufmerksamer auf das Thema WILDBIENEN gemacht. Seit 2014 beschäftigen mich als Naturfotograf Wildbienen und andere Bestäuber. Doch was Herr Hunfeld in seinem Vortrag berichten konnte, hat selbst mir noch eine Menge Anregungen geben können. Ich werde den Kontakt mit Herrn Hunfeld suchen.
    Vielen Dank an Herrn Hunfeld für den Vortrag und den Landfrauen aus Lippe (OWL)für die Teilnahme!
    Mit besten Grüßen
    Thomas Schubert

  • #19

    Gert Kaiser (Samstag, 15 April 2017 14:30)

    Herr Hunfeld hat bei seinem Vortrag über Wildbienen in Heusenstamm eine besondere Lehrstunde über die Zusammenhänge in der Natur und die unendlich wichtige Funktion von Bienen und Wildbienen aufgezeigt. Ein großartiger Fachmann und Referent, den man uneingeschränkt empfehlen kann.
    Vielen Dank und weiterhin großen Erfolg!

  • #18

    Wende, Ulrich (Mittwoch, 22 März 2017 13:11)

    Ihr Vortrag über "Wildbienen-Naturschutz mit Faszination" hat uns, das Forum der Ev.-Luth. Kreuzgemeinde (SELK) in Witten, hellauf begeistert. Wie mir von den Teilnehmern des Abends berichtet wurde, kamen alle noch Tage später auf Ihren Vortrag zu sprechen. Sie haben uns mit Ihrer Vortragsweise stark beeindruckt, uns die Lebensweise der Wildbienen amüsant erklärt und uns für den Erhalt der Lebensräume dieser Bienenarten sensibilisiert, denn die Wildbienen sind Garanten für unser Leben. Langeweile trat nie auf, gebannt lauschten wir Ihren mit viel Engagement vorgetragenen Worten. Herzlichen Dank dafür. Wir wünschen Ihnen bei Ihrer Arbeit für den Naturschutz und für den Erhalt der Wildbienenarten viel Erfolg und weiterhin viele interessierte Zuhörer.
    Witten, den 22. März 2017
    Ulrich Wende

  • #17

    Dr.Karin Wegener (Sonntag, 11 Dezember 2016 16:04)

    Ein "Dankeschön" für den lehrreichen, gut bebilderten und mit ansteckender Begeisterung gehaltenen Vortrag, der gestern eine große Zuhörerschar in Münster erfreute. Die GdS (Regionalgruppe Münsterland) hatte eingeladen. Darüber hinaus freue ich mich über die autodidaktische Sachkunde - habe ich doch soeben- auf Nachfrage per MAIL mit Fotos- umgehend beantwortet bekommen, wer da vor meiner Fotolinse im Juni 2016 als plüschiges gelb-schwarzes DUO Hochzeit gefeiert hatte! Weiß jetzt auch, wie ich unseren gefährdeten und so nützlichen Bestäubungs-HELDEN noch mehr helfen kann!

  • #16

    D. Kunkel (Montag, 23 Mai 2016 13:18)

    Am 19. Mai konnte ich dem äußerst interessanten Vortrag über die Wildbienen beim Nabu in Herne lauschen. Danke!
    So viele Details wurden verständlich erklärt und haben das Verständnis für diese Tiere und ihr Umfeld gefördert. Der Vortrag machte Lust, mehr über diese Tiere und deren Lebensweise zu erfahren. Spannend finde ich die Zusammenhänge und Auswirkungen in Bezug auf uns Menschen.

  • #15

    G. Haas (Donnerstag, 07 April 2016 13:40)

    Gestern hatte ich das unzweifelhafte Vergnügen, an einem Vortrag von Herrn Hunfeld teilnehmen zu können, für Laien wie für "Vorgebildete" jeden Alters sehr interessant und unterhaltsam aufgebaut.
    Man bekommt Einblick in eine relativ unbekannt und unbeachtete Welt einer Insektenfamilie der Hautflügler, wo es sich lohnt, in der Natur ein geschultes Auge dafür zu haben und mit der Vorhaltung von Nisthilfen, die man leicht selbst herstellen kann, dargestellt an verschiedenen Bespielen, den unterschiedlichen Gattungen die Möglichkeit zu geben, sich trotz fehlender natürlicher Nistmöglichkeiten zu vermehren. Gleichzeitig gibt es dadurch die Möglichkeit, den Lebenszyklus dieser Tiere sehr gut direkt studieren zu können.

    Ich bedanke mich auf diesem Wege noch einmal für diesen kurzweiligen Abend und kann es nur weiterempfehlen!!

  • #14

    Waltraud Ballmer (Montag, 02 November 2015 12:37)

    Lieber Herr Hunfeld, die Regionalgruppe Dortmund der Gesellschaft der Staudenfreunde hatte Sie zu einem Vortrag über Wildbienen eingeladen. Sie haben uns diese liebenswerten Bienen und Wespen in der Vielfalt ihrer Arten und Lebensweisen so nahegebracht, und uns die Symbiose zwischen Wildbienen und ihren Futterstauden so verdeutlicht, dass die Staudenfreunde sich für die Vielfalt der Wildbienen genauso einsetzen werden wie für das Pflanzen und Erhalten von Gartenstauden und Wildstauden, die die Voraussetzung für den Erhalt der entsprechenden Wildbienenarten sind. Wir danken für Ihren kenntnisreichen, anschaulichen und unterhaltsamen Vortrag, der auch zum Basteln und Aufhängen von Nisthilfen anregte. Wir empfehlen auch anderen Gärtnern und Gartenbegeisterten Ihren Vortrag!
    (Leiterin der Regionalgruppe Dortmund der GdS)

  • #13

    Diedrich Steen (Sonntag, 25 Oktober 2015 10:02)

    Lieber Herr Hunfeld,
    haben Sie vielen Dank für den ebenso lehrreichen wie spannenden Vortrag, den Sie am 23. Oktober bei uns gehalten haben. Die zwei Stunden sind wie im Flug vergangen, und Ihre Begeisterung für die Wildbienen ist auch auf die, die sich mehr mit den "Hausbienen" auskennen, übergesprungen. Ich bin sicher, dass viele der Zuhörenden ihre Bienenstände jetzt um Nisthilfen für die solitär lebenden Verwandten von Apis melifera erweitern werden. Dass Sie zahlreiche Beispiele für einfach herzustellende Nisthilfen dabei hatten und uns verraten haben, worauf man bei Bau und Aufhängung achten muss, hat diesen gelungenen Abend noch runder gemacht.
    Viele Grüße
    Diedrich Steen

  • #12

    Thomas Quittek (Sonntag, 06 September 2015 13:38)

    Lieber Herr Hunfeld,
    haben Sie vielen Dank für Ihre erneut hervorragende Präsentation des Themas Wildbienen auf unserem BUND-Stand anlässlich des Heidefestes am 30.8.2015 im Rombergpark (www.bund-dortmund.de). Trotz des sehr heißen Wetters waren Sie mit Ihrem Nisthilfen und den Schautafeln häufig umlagert. Ihre Begeisterung ist immer ansteckend. Auch Ihre Idee mit dem Basteln von Bambus-Nisthilfen kam gut an. Wir freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit im nächsten Jahr.
    Viele Grüße
    Thomas Quittek (Sprecher der BUND-Kreisgruppe Dortmund)

  • #11

    Pfr. Volker Kuhlemann (Donnerstag, 03 September 2015 12:27)

    Lieber Herr Hunfeld, bei unserem Frauenhilfsnachmittag am 10.06.2015 haben Sie uns in einer sehr kompetenten und behutsamen, wenngleich sehr leidenschaftlichen, Art und Weise den Problembereich der Wildbienen vor Augen geführt. Da die wenigsten Zuhörerinnen Ihres Vortrags vorher eingehend informiert waren über genau diese Problemzusammenhänge, in die Sie uns eingeführt haben, dürfen sich die Zuhörerinnen Ihres Vortrags nun zu jenem Kreis zählen, die tiefgehendere Zusammenhänge rund um die Wildbiene verstehen.Wir danken Ihnen sehr für Ihre Ausführungen und wünschen Ihnen noch weiterhin einen großen Zuhörerkreis mit ausgeprägtem Interesse: Das Publikum wird durch Ihre Leidenschaft an dem Thema belohnt.

  • #10

    Frank Paris (Sonntag, 05 Juli 2015 11:18)

    Lieber Herr Hunfeld,
    Ende April haben wir einige Wildbienenhäuser nach Ihrer Vorlage gebohrt und aufgehängt. Recht bald sind die ersten Bewohner eingezogen, zuerst die Gehörnte Mauerbiene aber inzwischen auch andere Arten. Es ist jedes Mal eine Freude frisch verschlossene Bohrlöcher zu finden. Seit Anfang Juli werden auch die 3 mm Bohrlöcher bezogen.
    Danke für die Tipps und viele Grüße aus Herne, Frank Paris

  • #9

    R. Hagedorn (Sonntag, 17 Mai 2015 10:36)

    Vor einiger Zeit konnten Brechtener Landfrauen an einen Vortrag von Ihnen Herr Hunfeld teilnehmen.

    Wildbienen…ein Vortrag in Wort und Bild… und was für einer!! Ich glaube dass sich niemand der Damen an diesem Nachmittag bewusst war wieviel verschiedene Arten Wildbienen so in unseren Gärten , wenn es denn noch welche sind, brummen und summen.
    Herr Hunfeld machte in seinem Vortrag deutlich wie wichtig diese kleinen Brummer doch sind und wie ein JEDER schon mit kleinen Hilfen diesen Lebewesen ihren Fortbestand sichern kann. Die Bandbreite dieses Themas wurde jedem erst nach und nach richtig bewusst.
    Herr Hunfeld gab auch Tipps wie man ein Insektenhotel nicht nur richtig baut sondern auch richtig platziert.
    Eine wirklich interessante Sache.
    So interessant , dass sich viele Damen nicht nur ein Insektenhotel zugelegt , und die Blumen -und Strauchauswahl in ihrem Garten unter etwas anderen Gesichtspunkten ausgesucht haben.
    Gruß
    die Landfrauen aus Brechten

  • #8

    Hermann Schäfer (Montag, 27 April 2015 12:48)

    Hallo Hermann,
    Der Vortrag im Augustinum war sehr interessant und lehrreich. Ich habe über Wildbienen
    sehr viel dazu gelernt, obwohl ich schon über 30 Jahre einen Schrebergarten habe.
    Ich werde dich auf jeden Fall weiter empfehlen.
    Gruß Hermann

  • #7

    OGV Oelde (Sonntag, 26 April 2015 12:02)

    Hallo Herr Hunfeld, der Obst- und Gartenbauverein Oelde hatte Sie für einen Vortrag am 22. April ins Bürgerhaus Oelde eingeladen. Ihr Thema: Wildbienen. ihre Bedeutung zur Artenerhaltung in der Pflanzenwelt. Sie haben die Besucher in Ihren Bann gezogen. Was Sie sich angeeignet und über die Wildbienen gelernt haben, und dann dieses Wissen so spannungsvoll und faszinierend weiter gegeben haben, dass kann man nur in höchsten Tönen loben. Es war ein wundervoller Vortrag bei dem man noch länger als zwei Stunden hätte zuhören können. Auch der Oelder Imkerverein war total begeistert. Hiermit fordere ich alle Obst- und Gartenbauvereine, Kleingärtnervereine, Blumenfreunde, Heimat- und Imkervereine auf, laden sie Herrn Hunfeld ein. Ein einmalig guter Referent in seinem Fach.

  • #6

    Heidrun Krallmann (Freitag, 24 April 2015 11:56)

    Lieber Herr Hunfeld, Ihr Vortrag am 15.4. in unserer Frauenhilfe war einfach toll! Ich habe nur positive Kommentare und Meinungen gehört. Ihre lebendige und fröhliche Art des Vortrags hat alle begeistert, genau wie die wunderbaren Fotos, und ich werde Sie an andere Frauenhilfen weiterempfehlen.

  • #5

    Anika Hunfeld (Samstag, 11 April 2015 23:36)

    Lieber Papa,

    großartige Bilder von Teneriffa. Vor allem der Krimi mit dem Bienenwolf, ich konnte es ja kaum glauben das du den bis zum Nest verfolgt hast.

    Liebe Grüße,

    Anika

  • #4

    Schmitz Claudia (Donnerstag, 26 März 2015 23:15)

    Hallo Hr. Hunfeld!
    Mit großer Begeisterung bin ich Ihren Ausführungen zu den Wildbienen am Dienstagabend im Augustinum gefolgt.
    Eine tolle Präsentation; hervorragende Bilder und ein Vortragsstil - Spannung pur.
    Herzlichen Dank dafür.
    Ihre Seminarkollegin
    Claudia Schmitz

  • #3

    Frank Hoffmann (Mittwoch, 25 März 2015 18:03)

    Hallo Hermann,
    sehr gelungene und interessante Seite !

    Gruß Frank

  • #2

    Hermann Hunfeld (Montag, 23 März 2015 21:46)

    "Der beste Vortrag, den ich in den letzten 5 Jahren gehört habe."

    Anmerkung eines Zuhörers zu meinem Vortrag:
    am: 22.03.2015
    bei: Staudenfreunde OWL - Ostwestfalen Lippe

    eingestellt von H. Hunfeld

  • #1

    Hans Niehörster (Montag, 23 März 2015 13:34)

    Das sieht doch schon ALLES sehr gut aus!!
    Ich denke Ihre Besucher werden sich über die Seite freuen.
    Weiterhin viel Spaß beim Basteln.

    Ihr

    H.N.